Sibylle Rauch


Sibylle Rauch ist ein Erotik-Star mit Auf- und Abgang

Sibylle Rauch war einer der begehrtesten deutschen Stars in den 80ern - und genau das wurde zu ihrem Verderben

Ein hübsches, blondes Mädchen ließ sich 1979 für den Playboy ablichten - und war plötzlich in der Erotik-Szene ein gefragtes Starlet. Sibylle Rauch, mit bürgerlichem Namen Erika, drehte ein paar klamaukige Soft-Erotik-Streifen, darunter Filme wie "Eis am Stiel", und stieg in den 80ern ins Hardcore-Porno-Biz ein. Unter anderem stand sie für die Produktionen "Private Moments 1 & 2", "Sibylle Rauch - Reife Frauen" und "HEISSE SPIELE #2" auf dem Set, drehte insgesamt 20 Hardcore-Streifen. Die Sex-Bombe mit ihrer langen Mähne und dem schönen Gesicht war plötzlich in aller Munde und verdiente so viel, dass sie in der Hautevolee ordentlich mitmischen konnte - ihr Wunsch seit Kindheitstagen.

Die 80er waren ihr Jahrzehnt! Doch es drängten neue, unverbrauchte Gesichter in die Branche, Mädchen mit Mega-Oberweite, zum Beispiel Dolly Buster. Sibylle blieb nur, sich unters Messer zu legen, um ihre Oberweite der der Konkurrenz anzupassen. Das tat sie neun Mal und litt immer wieder aufs Neue Höllenqualen. Ihre bevorzugte Droge Kokain und ein Selbstmordversuch katapultierten sie aus der Hit-Liste. Das viele Geld ging auch aus und Sybille rutschte weiter ab. Nun lebt sie in einem Wohnwagen und kommt durch bezahlte Fernsehauftritte über die Runden.


Filme mit Sibylle Rauch

Copyright 2014 - youporn.de